Otto Dill 1884 - 1957

1884 Neustadt an der Weinstraße - 1957 Bad Dürkheim

 

Werke von Otto Dill befinden sich in zahlreichen öffentlichen Sammlungen wie der Pfalzgalerie Kaiserslautern, in den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München, der Städtischen Galerie im Lenbachhaus München, im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg, im Musée National d'Art Moderne (Centre Georges Pompidou Paris), und im Von der Heydt-Museum (Wuppertal). In seiner Geburtsstadt Neustadt an der Weinstraße wurde 2001 ein Museum eröffnet, das allein seinem Schaffen gewidmet ist. Bis heute gilt Dill neben Max Slevogt als der bedeutendste Maler der Münchner Schule in der Pfalz.

 

Quelle: www.wikipedia.de

Pferdeherde auf Weide


1  

"Pferdeherde auf Weide", um 1920. Original Lithographie. Handsigniert.